Ungarn 2011Ungarn


Wir sind wieder im Land der Magyaren.

Unser Weg führte uns durch das Erzgebirge, in Tschechien über die Stationen Karlsbad, Prag und Brünn, nun schließ- lich zum Donauknie in der Nähe von Visegrad.

  

Von der Slowakei aus fahren wir über die Donaubrücke bei Komarom u. halten mit unse- ren Gespannen vor der impo- santen Basilika v. Esztergom.

 

Unser nächstes Ziel:

... in dem wir die Kirchen und die malerischen Straßen anschauen und im Marzipan-Museum ...

Weiter geht's über ...

... den Heldenplatz von Budapest
... wo die Nationalhelden wachen.

Dann in Heviz ...

... vor dem Eingangsgebäude

Wir umrunden den Balaton, das Ungarische Meer, mit seinen Schönheiten

Friedens-Stupa Zalazante

... in Ungarn

Wir stehen auf einem kleinen Campingplatz in Dömös und genießen hier meist sonnige wenn auch kühle Maitage. In Visegrad werden die hübschen Maiglöckchen im Stra- ßenverkauf angeboten.

 

Von unserem Camping-Stellplatz ...

... beobachten wir die Donau-Kreuzfahrtschiffe, hier die Arosa (oben) vom Campingplatz aus, und das TUI-Schiff bei Vac (unten).

Szentendre, ein hübsches Städtchen

 

   

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... in die Bugac-Puszta

... in die unendliche Weite dieser typischen ungarischen Steppen

... bei der der Chico ...

... auf zwei Pferden stehend, das Fünfergespann führend, ist der Höhepunkt der Pferdedressur.
... genießen wir unser Badevergnügen

   

Am idyllischen Mühlensee in Topolka - aber natürlich ...

Das Donauknie bei Visegrad (sh. oben) ...

                               ist ein landschaftlich besonders schöner Ort

                               in Ungarn. Wir waren auf der Burg, haben 

                               die herrliche Aussicht genossen.

                               Hier haben

                               wir auch die 

                               Kopie der

                               heiligen un-

                               garischen

                            Stefans-

                            krone

                               betrachtet,

                               die hier aus-

                               gestellt ist.

     

... leckere Pralinen mit Kaffee genießen.

Die Ungarische Post ...

-landschaft kennengelernt haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und sind umgeben vor herrlich blühenden Seerosen.

     

Während eines

Ausfluges mit

EuK und CuW

sahen wir das

Schloss des

Grafen Feste-

tics in Keszthely,

dann die Halbin-

sel Tihany mit

dem Denkmal

Andreas I und

seiner Frau Ana-

stasia sowie die

weithin sichtbare

weiße Abtei, in die wir hineinschauen konnten (sh. ob.)

... und immer wieder der Hévíz-See

... hier im Morgengrauen, wenn Nebel über dem Wasser schwebt.