SchwedenSkandinavien


Wir haben ein schönes Land kennen gelernt , ...

In Südschweden 2012 -

    

- sind wir gewesen, bei zeit-

weise wechselhafter Witter-

ung, haben viel von Land u.

Leuten gesehen,  - - -

   

- mit unserem Gespann

 

Die meisten Fotos ...

Weitere Eindrücke unserer diesjährigen Sommerreise

» Dänemark

» Kopenhagen

Auf der Weiterreise ...

... sehen wir im Laganland eine Gruppe Elche, sehr eindrucksvoll ...
... sowie nahe des Vättern einen Runenstein mit einem ehrenden Text für einen Wikinger, den ...

Bei Norrköping ...

... haben wir die Steinzeitlichen Felsritzungen der Vor-Wikinger-Bewohner Schwedens bestaunt
Im schwedischen Glasreich ...

... und bei Orrefors ...

haben wir Glasbläserinnen

bei Ihrer Schweiß-treiben-

den Arbeit zugesehen und

über die so entstehenden

Kunstwerke gestaunt.

Weitere Reiseerlebnisse unter

» Mälaren/Stockholm

» und Künstlerisches in Stockholm

Auf dem Stortorget in Stockholm
Farbspiel im Modernet Museet

Der 5-Sterne-Campingplatz von Lysingsbadet in Västervik

... war unser nächstes Ziel und offen-
sichtlich auch vieler Ferien-Schweden

Von Trelleborg aus haben wir unsere Rückreise angetreten - per Fährschiff über die Ostsee nach Rügen

Die rekonstruierte Wikingerburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dänemark und Schweden sind ...

verbunden durch die Øresundsbron, eine Tunnel/Brückenkombination v.14 km Län-

ge, wodurch Schweden auch mental näher an Europa gerückt ist. - Wir fuhren darüberweg.

 

Der Turning Torso in Malmö ...

ist ein neues

Wahrzeichen

der Stadt, ca.

190 m hoch,

eine erstaun-

liche Ingeni-

eurleistung -

aber wir fragen:

Was soll das?

 

Na ja, jedenfalls

hält D. das hohe

Ding erst einmal

fest ;-))     

Sicher ist Sicher !         

Mitsommer-Feier in Backåkra, dem ehemaligen Sommersitz v. Dag Hammarskjöld

Die Kornblumen werden geschnitten und gebunden
Einheimische in Trachten singen Mittsommerlieder

Nun nach Linköping - eine überraschend schöne Residenzstadt in Östergotland

Bedeutende Bauten - Domkirke das Stadhus

Die Schleusentreppe von Berg

Zu Linköping gehört der Ort Berg am Göta Kanal, zu dem wir mit unseren Fahr- rädern hingeradelt sind.

Freizeitschiffe warten auf das Schleusen

Bedeutendes Ingenieurswerk ist die 7-stu- fige Carl-Johann-Schleusentreppe, über die die Schiffe insgesamt ca. 19 m aufwärts

oder hinab geschleust werden; wir konnten

die Schleusung von einigen Freizeitschiffen

beobachten, ein großartiges Schauspiel.

          

Nach dem Besuch Stockholms ...

... und seiner Umgebung wandten wir uns wie-

der gen Süden und fuhren nach Västervik, ei-

nem schönen Städtchen - noch im Schären-

garten der schwed. Osteseeküste gelegen.

 

   

Västervik hat einen kleinen Hafen
Der Cpl. liegt wunderschön in den Schären

   

Gespanne und PKW's auf's Schiff

... u. schon bald genie- ßen wir den Blick auf die schöne Kreideküste von Rügen (sh. rechts)

... ein weites Land mit ausgedehnten Wäldern, scheinbar endlosen Feldern und wunderbaren Seen

Steinsetzung Ales Stena bei Kåseberga

40 km weißer Sandstrand
An der Wikinger-Steinsetzung

Unsere 1. Station in Süd- schweden war Löderups Strandcamping bei Ystad, direkt an einem endlosen weißen Sandstrand. Im nahen Käseberga befindet sich die Winkingerstein- setzung Ale's Steine, ver- mutlich ein Grabdenkmal

in Schiffsform, die Steine gleichzeitig nach den Son- nenständen ausgerichtet, so dass von einem Son- nen-Kultort gesprochen werden kann.

Hier erlebten wir ...

... am Tag der Sommersonnenwende, dem 21. Juni, den Sonnenuntergang. Viele Menschen wohnten diesem Er- eignis bei, das durch einen Männerchor musikalisch um- rahmt wurde. Sehr feierlich - und sehr beeindruckend, wie die Wikinger es verstanden haben, ihre Lebensläufe in Beziehung zur Natur zu setzen, sowohl hinsichtlich des zu- grundeliegenden Sonnenkalenders als auch als Ort des Übergangs in ein jenseitiges Leben

 

            

Trotz Regen wird fröhlich getanzt
Die Mädchen und Jungen tragen hübsche Kränze

   

Besonders gut gefallen hat es uns in dem Stadtteil "Gamla Linköping",

dem Alten Linköping, einem Muse- umsdorf mit vielen Gebäuden aus dem 18. bis frühen 20. Jhd., wunderbar eingerichtet u. z.T. bewohnt, bzw.

von Studenten

in traditionel-

ler Kleidung

dargestellt u.

belebt - unser

Bummel durch

den Ort war

ein großarti-

ges Erlebnis.

 

Die meisten der

hier stehenden

Gebäude stam-

men aus Linkö-

ping u. wurden

jeweils hierher

umgesetzt.

 

Gern habe ich

den Kollegen

von der Östgö-

tabank begrüßt,

und am Früh-

abend hatten

wir das Vergnü-

gen, das Kon-

zert einer Swing-

Combo zu hören.

  

Sehr schön war es auch auf der Insel Öland:

Zunächst über die Ölandbrücke
Möckelmossensee im Alvaret
Schöne mittelalterliche Brücke
Beeindruckend Altburg Eketorp

Auf dem Cpl. von Stänasa-

badet an der Osteseeküste

haben wir uns sehr wohl ge-

fühlt und von dort aus viele

Unternehmungen sowohl in

den Süden als auch in den

mittleren Teil der Insel un-

ternommen. Auf Öland gibt

es interessante Hnterlas-

senschaften der Wikinger,

und die haben wir uns an-

gesehen und können un-

sererseits einen Besuch

der Insel nur empfehlen.