Hamburger HafenDeutschland


Der Hamburger Hafen - das Tor zur Welt - für Handels- u. auch wieder für Passagierschiffe

Von jeher ist Hamburg die Heimat vieler Schiffe, so für das Segelschiff Rickmer Rickmers (sh.o.) und den Frachter Cap San Diego (sh. re) - im Hintergrund der Michel

Kreuzfahrtschiffe ...

... laufen Hamburg wieder an, so das größ- te Passagierschiff der Welt, die "Queen Mary 2", ist regelmäßig Gast im Hafen.
Wenn die Mary II den Hamburger Hafen ver- lässt, ist das immer ein spektakuläres Er- eignis - hier ein Foto aus der ZDF-Sendung "Deutschland von oben"
Auch die AIDA's starten u. landen in Hamburg.
An den Landungsbrücken erinnert der Viermaster "Rickmer Rickmers" an die Segelschiffe, die einst - mit Massengut beladen - ihre Fracht im Hafen anlandeten
Vom Elbestrand-Campingplatz aus beobachten wir die ausfahrenden Schiffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                    Containerschiffe ...

... können täglich beobachtet werden, sie bestimmen nun schon seit einigen Jahr- zehnten die Abläufe im Hafen. (sh. Foto)
Mit millionenschweren Inverstitionen wur- den entsprechende Container-Kaianlagen geschaffen, wo die Containern computer- gesteuert entladen werden - ganz anders, als früher!
... einfach auf das Chilehaus klicken
od. in der Hafencity lecker Eis essen

             Zurück zu »Hamburg:

                               

 

Die Hafenwirtschaft bietet natürlich auch viele Arbeitsplätze, wie hier gegenüber den Landungsbrücken im Dock der Werft, die in- zwischen von einer arabischen Firma übernommen wurde.
Viel beschaulicher geht es in Finkenwerder zu, hier ein schöner Anblick der Museumsschiffe, an denen sich "Seh-Leute" und Besucher ...
... gleichermaßen erfreuen, desgl. in Övelgönne, gleich gegenüber.
Auch die Cap San Diego kann besichtigt werden, wenn sie nicht gera- de auf Fahrt ist, was gelegentlich wieder passiert. Im Hamburger Ha-
... fen ist aber auch immer was los u. das alles dicht beieinander.