CanadaCanada

Familiere Beziehungen nach Canada ...

...  begannen 1952 damit, dass die Schwester von Renates Mutter, Tante Doris, 1952 mit ihrer Tochter Margrit dorthin auswanderte.

  

Tante Doris mit Margrit auf dem Auswandererschiff

Doris heiratete 1954 Onkel John und sie wohnten in Kitchener/Ontario, wo John eine Autowerkstatt betrieb.

 

Die Verbindungen zu Ihrem Vater, Renates Opa Varel, hat Tante Doris stets auf- recht erhalten. Immerhin schon 83 Jahre alt reiste Opa 1964 nach Canada - und hat dort auch kräftig Schnee geschippt, wie er gern stolz berichtete.

 

1967 wanderte Renate dann nach Canada aus, kehrte nach einem dreiviertel Jahr aber nach Deutschland zurück (sh. nebenst. Foto).

 

1968 besuchte Tante Doris ihre Verwandtschaft hier in Deutschland. Zu Opas 90. Geburtstag kam sie 1971 zu- sammen mit Onkel John erneut hierher. Die beiden luden uns alle ein, sie in Canada zu besuchen. Und
das haben viele aus unserer Familie ja auch gemacht.

  

 

Von den Besuchen von Margret in Deutschland,

1972 mit Lore,

1998 mit Bruce

wird nebenstehend jeweils mit Foto berichtet. Dann zog es aber auch die hiesige Ver- wandtschaft nach Canada:

1999 sind Renate u. Detlef mit einem gemieteten RV zwischen den großen Seen umhergezogen, und davor und/oder danach folgten die weiteren Familienmitglieder:

 

Cousin Rolf und seine Hildegard machten Ihre Hochzeitsreise nach Canada.

 

  

Peter und Erika ...

... besuchten Tante Doris und die Cousinen 1988 und unter- nahmen ausgedehnte Auto- touren durch das weite Land.

 

Erika inmitten der canadi- schen Cousinenfamilie von Peter

Zu Peter's rundem Geburtstag im Jahre 2000 wagten sich die Beiden erneut  über den "gro- ßen Teich", und wieder trafen sich die dortigen Familien, wie es im untenstehenden Foto festgehalten ist.

  

Schließlich besuchten auch Yasmin und Yvonne, die Enkeltöchter von Peter, zusammen mit ihrer Mutter Astrid die canadische Verwandtschaft.

 

 

 

  

Herzlichen Dank für die schönen Tage in

Renate lockte es schon 1967 in dieses verheißungsvolle Land:

... in Kincardine auf dem Boot

Nach Abschluss der Berufsausbildung lebte sie ein 3/4 Jahr "drüben "und arbeitete in einer Versicherungsgesellschaft. Gemeinsam ver- brachten wir Cousinen viel Zeit miteinander,

 

Besonders schön war es, zur Cottage an

den Lake Huron zu fahren; dort haben wir

herrliche Zeiten verlebt (sh. Foto oben).

 

Der Besuch der Weltausstellung in Montreal war für mich ein besonders beeindruckendes Erlebnis, aber dann, zu Beginn der Advents- zeit, zog mich das Heimweh wieder nach Oldenburg zurück".

 

   

1998 - Margret und Bruce...

...besuchten erstmals gemeinsam die alte Heimat Deutschland. Sie waren einige Wochen bei Erika und Peter in der Bergstraße in der Oldenburger Innenstadt zu Gast.

 

Margret und Bruce unternahemn schöne Ausflüge an die Nordseeküste. Peter und Erika haben mit ihnen auch eine mehrtägige Tour an die Mosel unternommen, wo die beiden deutsche romantische Weinseligkeit kennen lernten.

  

Ein Besuch in Obenstrohe, das war den beiden Besuchern aus Canada natürlich besonders wichtig.

 

   

Ein Familientreffen ...

der hiesigen Cousinen u. Vettern mit Margret u. Bruce fand in Obenstrohe statt

Dort leben unsere Vettern Fredo u. Rolf mit ihren Familien. Immerhin nahmen 32 Perso- nen teil, die von Opa Varel abstammen bzw. mit dessen Familie verbunden sind od. waren.

  

2008 besuchten Marc u. Bruce ...

Welcome-Party in Oldenburg

... wieder Old Germany; sie waren zu Besuch bei Peter und Erika in der Berg- straße.

Die Welcome-Party fand bei Nati u. Detlef statt. Während der Tage haben wir gemein- sam viel unternommen:

 

Bruce staunte ...

... über die schönen Schmetterlinge

 

Die Beiden haben nicht nur Oldenburg und Oben- strohe gesehen. Peter fuhr mit Ihnen bis an den Boden- see, und Nati und Detlef zeigten ihnen unser Nachbarland Niederlande (NL), wo wir in dem historischen Städtchen Bourtange auf dem Marktplatz kaffeesierten.

 

In Bourtange / NL auf dem Marktplatz

Von den Ureinwohnern Canadas hatten wir im Canadian Museum of Civilisation in Ottawa gehört, und so freuten wir uns, diesen schönen Totem-Pfahles sehen zu können, der an die Kultur der Naturvölker des amerikanischen Kontinents erinnerte (sh. Foto links).


1972 besuchten Margrit ihr Geburts- und Lore das Heimatland ihrer Mutter

Magret und Lore mit Renate und Lars in Straßburg

Lore hatte sich angekün- digt, Margrit kam über- raschend; in Frankfurt haben wir die Beiden in Empfang genommen.

 

Dann sind wir gemeinsam zu 5. mit unserem Wohn- wagen auf Campingurlaub in den Schwarzwald ge- fahren. In Schapbach bei einem alten Schwarzwäl- der Bauerhof haben wir eine schöne Zeit verbracht. Ausflüge führten uns u.a. nach München, Heidelberg und auch nach Straßburg (sh. Foto oben).

 

Von Oldenburg aus besuchten wir die Verwandtschaft in Obenstrohe und unternahmen weitere Ausflüge, so nach Hamburg und nach Amsterdam in den Niederlanden.

 

Eine ausgedehnte Ontario-Tour ...

unternahmen auch wir (RuD) 1999.

Die in die Landkarte eingeklebten Laubblätter kenn- zeichnen die Stationen unserer Reisemobil-Rundfahrt:

 

In Toronto ...

bewunderten wie auch die gegensätze von alt und neu, wie hier das "Bügeleisenhaus" vor der modernen Skyline der Stadt

genossen wir die ersten

Tage. Dann übernah-

menwir ein Pick-up-

Reisemobil, dort RV

= Recreation-Vehikel 

genannt, und waren

damit sehr unabhän-

gig. So erkuindeten

wir einen ganzen Teil

der Provinz Ontario zwi-

schen den Großen Seen.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RuD vor dem RV-Camper

 

Erste Eindrücke sammel-

ten wir am Lake Ontario

und in Kingston. Zauber-

haft war die Welt der

"1000 Islands" am

St. Lorenzstrom. Weiter

nach Ottawa, der Haupt-

stadt Canadas, dort er-

lebten wir dann einen

herrlichen "Indian-Summer" in den Wäldern des Algonqin-Nationalparkes.

 

Bei Margret und Bruce

Nun waren noch die verwandtschaftlichen Bindungen wichtig. In Kitchener-Waterloo leben Cousine Christa und ihre Patricia und Amanda. Während unseres dortigen Aufenthaltes bereitete man sich in der Stadt gerade auf das Oktoberfest vor, das zweitgrößte der Welt, wie betont wurde, und dann trägt auch Amanda ein Dirndel.

 

In Kincardine am Lake Huron haben Cousine Lore, John, David und Karyn die ehemalige Cottage zu einem gemütlichen Heim ausgebaut. Wir haben einen sehr gemütlichen Abend miteinander verbracht.

  

Cousinentreffen 1999 in Ipperwash bei Margret und Bruce

Natürlich besuchten auch wir Margret u. Bruce in Ipper- wash. Das schönste Erlebnis war natürlich das große Familientreffen am Thangsgiving-Day, wo Renate nun alle Cousinen mit ihren Familien um sich hatte. Großartig hat der Turkey ge- schmeckt, den Margret für uns alle zubereitet hatte. 

 

An den Niagara-Wasserfällen

Zum Abschluss unseres Canada- Aufenthaltes besuchten wir zusammen mit Margret und Bruce die großartigen Wasserfälle am Niagara- River; welch ein Naturschau- spiel. Die ganze Reise wird uns stets unvergessen bleiben.