NiederlandeBeNeLux


Schon die Nähe und die nachbarlichen Wesens- und Landschaftsver- wandtschaften ...

... machen die Niederlande

für uns zu einem attraktiven Reiseziel, meist nur für Kurz- besuche, aber ...

 

1993 auch schon mal ...

... für einen mehrwöchigen Aufenthalt mit dem Wohnwa- gengespann. Wunderbar ist dort immer der Blick auf die Nordsee (s.o.), aber auch die Begegnungen mit Land und Leuten:

Diese Windorgel stand einst in Petten ...

... und der Wind der Nordsee ließ die Röhren klingen und wurde dadurch einst hörbar

Die jungen Mädchen ...

... tanzen in Schagen zur Freude der Zuschauer, wäh- rend die reifen Meisjes im gemeinsamen Klönen ihre Gemeinschaft pflegen (s.u.).

 

Wie einst van Gogh ...

... führt hier ein Künstler den Pinsel und ... malt dessen originaler "Saemann", der im Otto Mül
Die Natur war stets das Vorbild für die Impressionistischen, auch für Vincent van Gogh.

Den Alblasserwaard-Groden u. die große Hafenstadt Rotterdam

Echt Hölländisch - dieMühlen von Kinderdijk
... vor denen die Kühe grasen
Die Mühle von Schierdam und ...
die imposante Skyline des Hafens von Rotterdam

Wer hat denn den Käse zum Bahn-

hof gerollt?

Nicht nur in Alkmaar lebt das bunten Treiben der traditionellen Käsemärkte für die vielen Touristen wieder auf. Wie in alten Zeiten wird ausgeladen, gehandelt, per Handschlag besiegelt und dann mit den Käse-Laiben auf den Tragen emsig herumgelaufen.

 

Auch in Hoorn an der Markersee ...

Das Statencolleg am Rode Steen
und der traditionelle Käsehandel
Käsekutsche vor der Waage
Romantisches Hoorn am Abend

wird diese Tra-

dition gepflegt.

Auf dem Rode

Steen erleb-

ten wir Käse-

handel wie

echt u. hatten

viel Spaß.

Überhaupt

waren wir sehr

angetan von

dem Städt-

chen, das wir

durch unsere

Gastgeber

sehr gut ken-

nenlernten.

 

Im Rahmen

des Camping

Treffens wa-

ren wir Gäste

in einem der

schönen Bür-

gerhäuser.

Ein herzlicher

Dank an René,

Tini u. Butch

für die gute

Betreuung.

 

Auch am

Abend stim-

mungsvoll:

Hoorn moet

jo foelen!

also im Duktus seines berühmten Vorbildes, ler-Kröller-Museum ausgestellt ist.

2011 erneut, wieder mit dem Wohnwagen, ...

mit unseren Freun- den MuB u. deren Golden Retriever - Hündin Hanya zunächst nach Giet- hoorn.  Neben stehen- des be- wegtes Foto stammt von de- ren Tou- rismus- Internet- Auftritt.

 

Zu den Wasserwochen der Camping- u. Rally- freunde aus Hoorn, die schöne Tage bereiteten 

Unter dem hohen Himmel
Angeln im Morgengrauen
Im Hafen von Blokzijl
Im Museum BroekerVeiling
Das Hafentor von Hoorn
Blick auf das schöne Volen-
-dam, wor wir uns stärkten
Blühende Gladiolen

  Giethoorn - wunderbar -;

  an den Grachten liegen die

  rohrgedeckten Bauernhäu-

  ser aus dem 18. Jhd. sowie

  kleine Torfgräberhäuschen 

  an liebevoll angelegten

  Gärten. Wir durchradelten

  dieses einmalige Dorf und

  fuhren natürlich auch Boot-

  chen, lernten per Radtour

  aber auch die schöne Um-

  gebung bis nach Blokzijl

  kennen. Ein von den Cam-

  per-Freunden organisier-

  ter Ausflug führte in das

  sehenswerte 

 

Bei entsprechender Witte- rung gibt es herrliche Son- nenuntergänge (sh. links). Näheres von Zuid-Holland, dem "grünen Herz" nachfolgend unter

» Alblasserdam - Rotterdam

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Von unseren Eindrücken im Nachbarland und an dessen Küste erzählen wir auf fol- genden Seiten:

» Belgien

» Blankenberge - De Haan - Ostende

» Zeebrügge und Knokke - Heist

» Brügge - Perle in Westflandern

    

Belgische Küste und Brügge